1. Historienfest zu Lanzenkirchen

Abordnung der Kreuzritter“ mit Bürgermeister Bernhard Karnthaler (2.v.l.) und „Custos In Via“-Obmann Sascha Tasch (2.v.r)

Mittelalterverein "Custos In Via" stellt großes Event auf die Beine!

Nicht alltäglich waren das Wochenende (Samstag, 21. und Sonntag, 22. Juli) in Lanzenkirchen: Das „1. Historienfest zu Lanzenkirchen“ organisiert vom ortansässigen Verein „Custos In Via“ fand statt. Obmann Sascha Tasch konnte dabei eine Vielzahl an Gästen begrüßen: „„Seit gegrüßt edle Leut‘ von nah und fern. Das Mittelalter kehrt in Lanzenkirchen ein!“, so seine Eröffnungsworte. Bürgermeister Bernhard Karnthaler freute sich mit dem Veranstalter über viele Gäste in seiner Heimatgemeinde.

Zwei Tage lang konnte man in die Welt der Wikinger und Kreuzfahrer eintauchen. Mittelaltervereine und Händler aus ganz Österreich und den Nachbarstaaten waren angereist.

Auch Handwerker, die das damalige Leben den Gästen näher bringen wollen, waren vertreten. Die kleinen Gäste konnten ihren Mut bei diversen Ritterspielen und dem Bogenschießen beweisen, um sich somit anschließend den Ritterschlag zu verdienen.

Mehr Fotos unter: Historienfest zu Lanzenkirchen