125 Jahre FF-Haderswörth und Fahrzeugsegnung

Kommandant Herbert Koger, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Bürgermeister Bernhard Karnthaler, Kdt-Stv. Hansjörg Schebach

VP-Obmann Markus Kitzmüller, Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Freiler, Abg.z.NR Hans Rädler, Bundesrat Martin Preineder, Vzbgm. Heide Lamberg, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Roswitha Schebach, Bürgermeister Bernhard Karnthaler, Sonja Koger, Kdt. Herbert Koger, Kdt-Stv. Hansjörg Schebach

Wilfing/Karnthaler: Ein besonderes Fest!

Am Wochenende vom 18. bis 20. August fand das 40. Feuerwehrfest der FF-Haderswörth statt. Verwalter Peter Harruk, Stellvertrter Hansjörg Schebach und Kommandant Herbert Koger konnten auch heuer wieder eine sehr positive Bilanz ziehen: "Das Haderswörther Fest ist ein regionales Großereignis mit vielen Besuchern. Jeden Tag Musik und das Feuerwerk am Samstag sind Publikumsmagneten. Auch der große Vergnügungspark, die Weinbar und natürlich auch die legendäre Kellerbar sind Attraktionen, die Besucher aus allen Altersgruppen anziehen". Am Samstag war das Zelt ordentlich gefüllt.

 

Nach der sonntäglichen Feldmesse im Festzelt stand ganz im Zeichen des 125-jährigen Bestandsjubiläum der FF Haderswörth sowie der Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges HLF2. Die Festansprache übernahm Landesrat Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, auch Bezirkskommandant Rudolf Freiler brachte sich mit Grußworte ein. Als Patin für das Fahrzeug fungierten Sonja Koger und Roswitha Schebach. Die Kosten für das Feuerwehrauto betragen knapp 360.000 Euro, wobei die Summe von der FF Haderswörth, der Markgemeinde und dem Land Niederösterreich aufgebracht wurden.

 

Bei der Feldmesse wurde Peter Lirsch und Jürgen Liemberger als neue Feuerwehrkameraden angelobt. Kdt.-Stv. Hansjörg Schebach wurde mit Ehrenzeichen 3. Klasse von Landesfeuerwehrverband ausgezeichnet. Alois Reisner, langjähriger Fahrmeister, erhielt von Bürgermeister Bernhard Karnthaler die Feuerwehr-Gemeindeauszeichnung. Wir gratulieren dazu herzlich!

Die, von Firmen und Privatpersonen gespendeten, Einsatzhelme wurde am Ende der Feldmesse von Pater Emmanuel gesegnet.

Mehr Fotos unter: Martin Karnthaler und Hans Jörg Steiner