Bezirksfrauenmesse in Lanzenkirchen

Franz Piribauer, Johann Rädler, Maria Theresia Eder, Hannelore Handler Woltran, Heidi Lamberg, Susanne Schmid, Petra Bohuslav, Bernhard Karnthaler, Eva Anslinger, Franz Rennhofer

Die rund 300, vorwiegend weiblichen Besucherinnen, waren begeistert von den Produkten der Ausstellerinnen bei der 2. Frauenmesse. Unter dem Motto „Shop&chill“ organisierten die Wir Niederösterreicherinnen Bezirk Wr. Neustadt unter der Leitung ihrer Obfrau Susanne Schmid diese Messe. „Mit dieser Messe wollen wir Wirtschaft und Frauen verknüpfen. Sie soll Austellerinnen die Gelegenheit bieten, ihr Produkte zu bewerben und Frauen die Möglichkeit geben, an Fachvorträgen teilzunehmen und sich an Infoständen zu informieren. Es wurden aber auch Frauen, die bereits politische Erfahrung haben, auf die Bühne geholt, um anderen Frauen Mut zu machen, sich auch politisch zu engagieren“, so Bezirksleiterin Susanne Schmid. Neben Kosmetik, Mode und Schmuck durfte aber auch das Thema Sicherheit nicht fehlen und so gab es Vorträge und Info- Stände zu den Themen „Sicherheit im öffentlichen Raum - Wie verhalte ich mich richtig?“ und „Self Defence Instruction“. Ebenso gab es sowohl Stände als auch Vorträge zum Thema Gesundheit und einen Stand der Bäuerinnen des Bezirks. Neben dem „Shoppen“ gab es in einer „Chill Area“ aber auch die Möglichkeit, sich zu vernetzen und sich auszutauschen. Abgerundet wurde das Event mit einer gelungenen Trachtenmodenschau des Geschäftes Elke Wainig aus der Rosengasse in Wr. Neustadt.