BVB nimmt Huppenkothen mit an Bord

Betriebsbesuch bei BVB im Lanzenkirchner Gewerbepark. Von links: VP-Obmann Markus Kitzmüller-Schütz, Bruno Vallandt, Bürgermeister Bernhard Karnthaler; Foto: Hans Tomsich

Karnthaler/Kitzmüller: Der Wirtschaftstandort Lanzenkirchen wächst kontinuierlich!

Um kontrolliert weiterwachsen und umfangreiche Investitionen tätigen zu können, hat der mit seinem Baumaschinen-Verleih seit 2007 im Gewerbepark ansässige Bruno Vallandt kürzlich mit dem Vorarlberger Baumaschinenkonzern Huppenkothen einen strategischen Partner ins Unternehmen geholt. Die nunmehrige „BVB Baumaschinen GmbH“ soll ein Kompetenzzentrum für die Vermietung von Geräten aus einem Maschinenpark aller Art werden. Geplant ist ein noch weiterer baulicher Ausbau des Betriebes im Gewerbepark mit der Errichtung von Hallen für den Eigengebrauch sowie zur Vermietung von Hallen- und Büroflächen an Klein- und Mittelbetriebe. Wodurch möglicherweise auch neue Kooperationen entstehen könnten. Mit Details dazu ist im Juni zu rechnen.

 

Der Katzelsdorfer Bruno Vallandt machte sich im Jahr 2000 mit Gartengestaltung, dem Verkauf von Baustoffen und der Vermietung von Huppenkothen-Baumaschinen (am Standort bei der Tankstelle Bernhart) selbständig. Schon damals gab es mit der Huppenkothen GmbH eine auf lose Vereinbarungen beruhende Verbindung. Im Laufe der Jahre - inzwischen in den Gewerbepark übersiedelt - schaffte Bruno Vallandt selbst Maschinen an und vermietete diese. Waren es anfangs nur Bagger, Walzen sowie diverse Bau- und Erdbaumaschinen, reagierte der Unternehmer später dann auf Kundenwünsche und erweiterte sein Angebot mit Arbeitsbühnen und Teleskopstapler. Kurz und gut: Der Maschinenpark wurde immer größer. Bezüglich einer Expansion führte Vallandt Gespräche mit mehreren Firmen. Huppenkothen erwies sich als flexibelsten und somit stand einem Neubeginn auf neuer Basis nichts im Wege.