Große Jubiläumsfeier "25 Jahre Gewerbepark Lanzenkirchen"

Vzbgm. Heide Lamberg, VP-Obmann Markus Kitzmüller-Schütz, Bürgermeister Bernhard Karnthaler, Landtagsabgeordneter Dipl. Ing. Franz Dinhobl, Bundesrat Martin Preineder, Ehrenbürger und Altbürgermeister Alois Karner

VP-Obmann Markus Kitzmüller-Schütz, Nicole und Anton Eidler, Marcel Eidler, Gerhard Kager, Bürgermeister Bernhard Karnthaler, Sandra Wöhrer, Landtagsabgeordneter Dipl. Ing. Franz Dinhobl

Karnthaler: Grundsteinlegung für Gewerbepark war segensreiche Entscheidung für den Wirtschaftsstandort Lanzenkirchen. Unsere Heimatgemeinde steht heute finanziell sehr gut da, das ist eng mit der Entwicklung im Gewerbepark verbunden.

Vor mehr als 25 Jahren wurde der Grundstein für das jetzige Gewerbegebiet in Lanzenkirchen, nach durchaus kontroversiell geführten Diskussionen, gelegt.Gemeinsam mit dem damaligen Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und LH-Stellvertreter Ernst Höger sowie den Initiatoren Alt-Bürgermeister Alois Karner, Ing. Rudolf Lamberg und Franz Ecker wurde damals der feierliche Spatenstich gesetzt.

 

Am Freitag den 26. April 2019 wurde auf eine jahrelange Erfolgsgeschichte des Betriebsgebiets und dessen Weiterentwicklung zurückgeblickt, moderiert und begleitet von Tom Schwarzmann, ORF Radio Niederösterreich.

 

Zahlreiche Ehrengäste allem voran Landtagsabgeordneter Franz Dinhobl, Bundesrat Martin Preineder, Vizebürgermeister Heide Lamberg, Wirtschaftsgemeinderat und VP-Obmann Markus Kitzmüller-Schütz, von der Wirtschaftskammer Alexander Smuk und EU-Kandidat Gerald Spiess, Bauernkammer-Obmann Ök-Rat Josef Fuchs und viele mehr durften von Bürgermeister Bernhard Karnthaler im Festzelt des Gewerbeparks begrüßt werden. Alt-Bürgermeister Alois Karner, die damaligen Initiatoren Ing. Rudolf Lamberg und Franz Ecker berichteten über den langen Weg bis zur Entstehung des Gewerbeparks, verbunden mit vielen Schwierigkeiten und Zweifeln.

 

"Heute nach 25 Jahren kann man selbstbewusst sagen: Die Grundsteinlegung für Gewerbepark war segensreiche Entscheidung für den Wirtschaftsstandort Lanzenkirchen. Unsere Heimatgemeinde steht heute finanziell sehr gut da, das ist eng mit der Entwicklung des Gewerbeparks verbunden. Dabei möchte ich mich bei den Initiatoren bedanken, ohne deren Einsatz und Hartnäckigkeit wäre das Betriebsgebiet in der heutigen Form nicht vorhanden. Wir, die Marktgemeinde Lanzenkirchen, möchten auch weiterhin ein guter Partner für renommierte Unternehmen sein und Arbeitsplätze im Ort schaffen. Das heutige Fest ist den Unternehmerinnen und Unternehmer gewidmet und soll ein symbolischer Dank sein“, so Bürgermeister Bernhard Karnthaler. Highlight der aufschlussreichen Interviewrunden mit BVB-Gründer Bruno Vallandt, Installationsunternehmer Hans Grill und Flying Car-Chef Andreas Zanat und dem Standortleiter des neuen Gastronomiebetriebs „incook“, Karl Habisohn, war auch eine Grußbotschaft von Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll, der seinen ganzen Stolz und Glückwünsche damit überbrachte.

 

Bürgermeister Bernhard Karnthaler überreichte noch an die Initiatoren Alois Karner, Franz Ecker und Ing. Rudolf Lamberg eine Gemeindeehrung und brachte seine Wertschätzung damit zum Ausdruck. Der festliche Rahmen wurde auch genutzt um den Lanzenkirchner Marcel Eidler als Sieger des Lehrlingswettbewerbs der Platten- und Fliesenleger auf die Bühne zu holen und seine Leistungen sichtbar zu machen.

 

Musikalische wurde der Festakt von der Jugendblasmusik Katzelsdorf sowie Gerry Höller und Josef „Schneckerl“ Schultner. Den Abschluss bildete noch ein Konzert von „Mini & Claus“ und im neuen Gastronomiebetrieb „incook“, der am selben Tag eröffnete, konnten noch feine Weine und Biere verkostet werden.

Mehr Fotos unter: 25 Jahre Gewerbepark