Lanzenkirchen wird "vereinsfreundlichste Gemeinde im Bezirk"

DEV-Frohsdorf-Obmann GR Manfred Grimm, Landeshauptmann-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner, DEV-Ofenbach-Obfrau Maria Rasinger, NÖ Dorferneuerungs-Obfrau ÖkR Maria Forster, Mag. Bernhard Lackner (NV Versicherung), Walter Fahrenberger (NÖN Chefredakteur-Stellvertreter), GGR Martin Karnthaler; Copyright: NLK Burchhart

Karnthaler: Wir sind stolz auf unserer Vereine!

Auch im heurigen Jahr wurde durch Service Freiwillige - in Zusammenarbeit mit der NÖN - der Wettbewerb Vereinsfreundlichste Gemeinde im Bezirk ausgeschrieben. 78 Gemeinden sind der Einladung gefolgt und reichten Ihre Unterlagen ein. Auch die Marktgemeinde Lanzenkirchen bewarb sich und konnte sich im Bezirk Wiener Neustadt durchsetzen. Die Jury bewertete nicht nur die Anzahl der Vereine in der Gemeinde, sondern auch die finanzielle und ideelle Unterstützung sowie besondere Aktionen für die Vereine. Als Preis winkte den Siegergemeinden eine Doppelseite in der aktuellen NÖN-Ausgabe.

Am Montag, den 5. Dezember war es dann soweit - GGR Martin Karnthaler, DEV-Frohsdorf-Obmann GR Manfred Grimm sowie DEV-Ofenbach-Obfrau Maria Rasinger übernahmen in Vertretung der Gemeinde sowie aller Vereine von Lanzenkirchen die Urkunde. Übergeben wurde diese von Landeshauptmann-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner im NÖ Landtagssitzungssaal in St.Pölten.

Bgm. Bernhard Karnthaler dazu: "Ich bin sehr stolz darauf, dass wir im Bezirk als vereinsfreundlichste Gemeinde auserkoren worden sind. Das hängt von den vielen Vereinen und ihren vielen Tätigkeiten ab. Das meiste in den Vereinen ist Ehrenamtlichkeit, dadurch sieht man, dass in Lanzenkirchen das Ehrenamt in Ordnung ist."