Neubürgerempfang in Lanzenkirchen

Duncan und Sandra Jerard mit Bürgermeister Bernhard Karnthaler

Vzbgm. Heide Lamberg, Johannes und Simone Friedl, Bürgermeister Bernhard Karnthaler, VP-Obmann Markus Kitzmüller-Schütz

Andreas Kornhofer mit Impulsreferat "Das Gefühl von Heimat"

Karnthaler: Lanzenkirchen ein idealer Ort, um eine neue Heimat zu finden und Wurzeln zu schlagen!

Am Freitag, den 21. April fand der Neubürgerempfang im Gemeindesaal Lanzenkirchen statt. Eingeladen waren die neu zugezogenen Bürgerinnen und Bürger der letzten zwei Jahre.

Bürgermeister Bernhard Karnthaler begrüßte die anwesenden Gäste und stellte die Gemeinde, deren Einrichtungen und Serviceleistungen vor. Weiters wurden die aktuellen und geplanten Projekte präsentiert. „Lanzenkirchen ist das Tor zur Buckligen Welt und trotz der geografischen Nähe zu größeren Städten bleiben die Vorteile der ländlichen Region erhalten. Vor allem für Familien ist Lanzenkirchen ein idealer Ort, um eine neue Heimat zu finden und Wurzeln zu schlagen. Das bestätigen auch die Zuzugszahlen der Neubürger!,“ so Bürgermeister Bernhard Karnthaler.

Stellvertretend für alle Vereine brachte Josef „Petz“ Pötsch die Tätigkeiten des Tischtennisclubs Lanzenkirchen und die Arbeit mit den Jugendlichen den Gästen näher.

Als weiterer Gastreferent fungierte Andreas Kornhofer, Editorial Director des Magazins „Servus in Stadt & Land“. Er erzählte als stolzer Lanzenkirchner über die Schönheit unseres Heimatortes, vor allem der Leitha-Au.

Auch vier neue Lanzenkirchner wurden von Bürgermeister Bernhard Karnthaler interviewt: Leiter der Lebens.Med in Bad Erlach Mag. Norbert Braunstorfer, die Radfahrerin und „Tour de Africa“-Siegerin Mag. Sandra Jerard, Pensionist Franz Pich und Hebamme Katharina Klima. Diese erzählten über ihre Eindrücke der Gemeinde und über die Beweggründe für die Ansiedelung in Lanzenkirchen.

Ein Großteil der rund 200 eingeladenen Neubürger folgten der Einladung und blickten gemeinsam hinter die Kulissen der Gemeindeeinrichtungen. Auch zahlreiche Vereine waren vertreten, die ihre Tätigkeiten vorstellten. In gemütlicher Atmosphäre konnten die Gäste die Plattform für das Kennenlernen nutzen und sich über das Vereinsleben in Lanzenkirchen informieren.

 

Mehr Fotos unter: Neubürgerempfang