Neues Grill-Projekt in der Auslage des Gewerbeparks

David und Johann Grill, Planer Baumeister Heinz Fuchs; Foto: Hans Tomsich

Die verkehrsgünstige Lage (ein naher Autobahnanschluss, die Nähe zur Stadt) und eine schon gut entwickelte Infrastruktur (zuletzt Glasfaser-Ausbau) sind die maßgeblichen Kriterien, die den Gewerbepark von Lanzenkirchen in den nächsten Jahren mit weiteren Expansionsmöglichkeiten belohnen.

Nachdem es eine zweite, bereits in der Bauphase befindliche Ein- und Ausfahrtsstraße zum Gewerbepark geben wird, nutzt nach Bruno Vallandt nun auch ein weiterer vor Ort ansäßiger Unternehmer die sich aus diesem Umstand ergebende Entfaltungsmöglichkeit. Installateur Johann Grill beabsichtigt gemeinsam mit seinem Sohn David auf einem 1,1 ha großen Grundstück ein umfangreiches Bauprojekt zur Vermietung von Hallen mit Büroräumen zu realisieren. Zu diesem Zweck werden sie demnächst eine eigene Immobilienfirma gründen.

 

Die Verwertung soll in Kooperation mit Ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, erfolgen. Das ecoplus Investorenservice bietet umfassende Dienstleistungen rund um betriebliche Investitionsprojekte und Standort-erweiterungen. Bei der Vermittlung von Kontakten und der Weitergabe von Erstinformationen ist sie eine Ansprechstelle mit großer Erfahrung.

 

Obiger Plan, erstellt vom Lanzenkirchner Baumeister Heinz Fuchs, ist variabel auszulegen und daher eher nur als Richtschnur gedacht. „Wir werden sehen, welche Hallen- und Bürogrößen von den Interessenten gewüscht werden“, erklärt Johann Grill sein Konzept zur Vermarktung dieser Objekte. Laut Fuchs-Plan sind es 11 Hallen und 11 Büros, die zur Vermietung angeboten werden sollen. Die Hallen werden eine Größe von 340 bis 500 m2 haben.  Auskünfte kann man bei der Firma Grill GmbH, 2821 Lanzenkirchen, Gewerbepark B2 unter der Telefon-Nr. 02627/45 041 einholen.

 

Auch das Installations-Unternehmen Grill GmbH
verlegt seinen Firmensitz nach vor...

 

Die eben erwähnte Absicht wird ein wesentlicher Teil des Projektes sein. Vordergründig deswegen, weil am jetzigen Standort der Firma (Gewerbepark B2) das Lager zu klein geworden ist. Zusätzlich sei erwähnt: Ein repräsentativer Firmenstandort - praktisch in der Auslage des Gewerbeparks an der Kreuzung der vielbefahrenen Landesstraßen 148 und 4090 unweit der BP-Tankstelle - ist  Goldes wert.   Baumeister Heinz Fuchs wird dazu sicher ein optisches Gustostückerl als Blickfang konstruieren. David und Johann Grill wollen ihr Bauvorhaben in mehreren Etappen errichten. Mit den Arbeiten an ihrem beeindruckenden Projekt wollen sie im Frühjahr 2017 beginnen. Halle und Büro am derzeitigen Standort will die Firma Grill in der Folge zur Vermietung freigeben.

 

Installations-Unternehmen Grill GmbH ist ein Vorzeige-betrieb und gut unterwegs...

Der aus Hollenthon stammende Firmenchef Johann Grill gründete das Familienunternehmen im Jahre 1993. Es war kurz darauf einer der ersten Betriebe, die sich im Gewerbepark von Lanzenkirchen niederließen. Im Laufe der Zeit wurde nicht nur am Standort baulich erweitert, auch die Bedeutung für die Region wurde immer größer. 2015 schaffte Sohn David ebenfalls den Meister und wurde fortan als Prokurist in die Geschäftsführung der GmbH integriert.

 

Sukzessive wurden die geschäftlichen Kontakte erweitert, wodurch im gesamten südöstlichen Teil des Landes Niederösterreich Aufträge an Land gezogen werden konnten. Vor allem bei den großen Wohnbauten bekannter Wohnbaugenossen- und gesellschaften sind die Grill-Arbeitstrupps viele Monate lang beschäftigt.   Dafür müssen sogar sogenannte Sanierungsaufträge das eine oder andere Mal zurückgestellt werden. Einer der größten Auftraggeber ist seit 15 Jahren die NÖ Wirtschaftsagentur Ecoplus. Für sie arbeitet man derzeit an drei großen Prestigeprojekten im Raum Wiener Neudorf: INKU, Kärcher und Porsche.

 

Gegenwärtig sind bei der Firma Grill-Installationen rund 30 Mitarbeiter beschäftigt. „Das sind bei der derzeitigen Auftragslage um zehn zuwenig“, umschreibt Johann Grill die enorme Personalknappheit.