Regierungsbeschluss: Erhalt des Militärrealgymnasiums Wiener Neustadt

Bundesrat Martin Preineder

 

 

Am Wochenende wurde der im Regierungsprogramm vorgesehene Erhalt des Militärrealgymnasiums Wiener Neustadt von der neuen ÖVP-FPÖ Regierung beschlossen.

 

 

 

In Kooperation mit der Polizei sollen am traditionellen Standort auf dem Gelände der theresianischen Militärakademie fundierte Ausbildungszweige für den gesamten Sicherheitssektor geschaffen werden.

 

 

 

Der Schulbetrieb, der mit Ende des Schuljahres 2017/18 eingestellt werden sollte, wird nunmehr in Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich weiter fortgeführt. Geplant ist, im Schuljahr 2018/19 zumindestens eine Klasse weiterzuführen.

 

 

 

Parallel dazu wird gemeinsam mit dem BMI über konkrete gemeinsame Ausbildungsmöglichkeiten für Militär und Polizei nachgedacht.

 

 

 

BR Martin Preineder: „Die Weiterführung des Realgymnasiums ist ein wichtiger Schritt für die Ausbildung innerhalb des Militärs. Dass nun ein gemeinsames Ausbildungszentrum für Militär und Polizei geschaffen werden soll, halte ich für überaus begrüßenswert.“